Ramp-Up neue Logistik

Projektrahmen:

Ein mittelständisches, international agierendes Unternehmen mit ca. 700 Mitarbeitern in Westfalen hat seine Logistikinfrastruktur durch erhebliche Investitionen in ein automatisches Kleinteilelager mit automatischer Anbindung an SAP sowie eine große Pick-to-light Anlage erweitert. Im Rahmen des Anlaufs kommt es zu erheblichen Lieferrückständen gegenüber den Kunden. ChangeOne wird mit der Steuerung des weiteren Ramp-ups beauftragt.

Projektziele:

Reduzierung der Lieferrückstände gegenüber den Kunden

Projektlaufzeit: 3 Monate

Projektmaßnahmen:

  1. Erhöhung der Produktivität in der Kommissionierung durch veränderte, zugriffsbasierte Verteilung und Lagerung der Artikel in den verschiedene Lagertypen Palette, AKL, Pick-to-light
  2. Reorganisation der Packplätze und des Packprozesses als Folgeprozess der Kommissionierung zur Gewährleistung eines gleichmäßigen Materialflusses
  3. Anpassung der Aufbauorganisation der Logistik mit klarer Definition der Verantwortung einzelner Bereiche
  4. Einführung von Maßnahmen zur Erhöhung der Bestandssicherheit
  5. Erstellung einer bedarfsgerechten Personalplanung
  6.  Reduzierung der Störungsanfälligkeit der Lagertechnik
  7. Neuorganisation des Verkehrsflusses in Wareneingang und Warenausgang
  8. Performance-Messung durch täglich ermittelte und kommunizierte Kennzahlen

Projektergebnis:

Reduzierung der Lieferrückstande um 57%