Vice President Supply Chain

Interim Mandat bei einem führenden schwedisch-finnischen Maschinenbaukonzern (Nutzfahrzeugkräne) als Vice President Supply Chain

Projektrahmen

Ein schwedisch-finnischer Weltmarktführer im Maschinenbau (12.000 Mitarbeiter, Nutzfahrzeugkräne) benötigt als Vakanzüberbrückung einen Vice President Supply Chain, der den Wachstumskurs des Unternehmens unterstützt sowie die Produktivität an zwei größeren europäischen Standorten optimiert.
Verantwortungsumfang: 800 Mitarbeiter in vier internationalen Fabriken (Polen, Spanien, Korea, China).

Projektziele

Verbesserung der Lieferzuverlässigkeit
Bestandsreduzierung
Sicherstellung der termingerechten Abwicklung eines 10 Mio. €-Auftrages für das indische Militär
Zentralisierung der Steuerung der internationalen Supply Chain
Integration des Einkaufs in die bestehende SCM Organisation

Projektlaufzeit: 2 Jahre

Projektmaßnahmen:

  • Verantwortlich für die Führung des Tagesgeschäftes
  • Integration und Synchronisierung der A-Lieferanten (Logistic Agreements, Supplier Forecasts)
  • Implementierung eines S&OP Prozesses
  • Verkürzung der Lieferzeiten bestimmter Produktgruppen durch Einführung von assemble-to-order Prinzip
  • Abschluss eines neuen Rahmenvertrages mit nur noch zwei international agierenden Transportunternehmen
  • Verbesserung der Produktqualität im Heavy Duty Segment durch Einrichtung von Firewalls, Kaizen-Events und einer veränderten Aufbau- und Ablauforganisation
  • Verbesserung der Sicherheit (IIFR 10.5 -> 3.0)
  • Leitung eines Projektes zur Installation einer lokalen Fertigung in Indien (Bangalore) gemeinsam mit einem lokalen Contract Manufacturing Partner (12 Monate)
  • Leitung eines Projektes zur Zentralisierung der Lackierung an nur einem Standort (Polen)
  • Verbesserung des Berichtswesens, Vereinheitlichung von KPIs
  • Ergebnisse: Bestandsreduzierung um ca. 25% (Rohmaterial, wip, Fertigwaren, goods in transit), OTD On Time Delivery 98%